Sonntag, 7. Oktober 2012

Semmelnknödeln

"Semmelknödel werden schön rund, wenn man dem Kochwasser etwas Stärkemehl zugibt." Das gilt augenscheinlich nur für Knödel, die schon vor Beginn des Kochvorgangs rund waren. Ach, und wenn im Rezept steht "Zubereitung 35 min" gilt das nur für Leute, die schnell kochen. Ich gehöre nicht dazu. Essen war also spät, die Kinder lange wach und die Küche ist morgen bestimmt auch noch dreckig. Federweisser, jetzt!

Kommentare:

  1. Ich schwöre ja auf den Semmelknödelteig erst in Frischhaltefolie, dann Alufolie eingewickelt und gekocht- dann kann man sich schöne Scheiben runter schneiden und es wird nicht so "matschig" aussen...

    Übrigens war mir nicht bewusst, das Rindergulasch Minimum zwei Stunden brutzeln muss...darum gab es bei uns auch erst gegen neun was zu essen...mache ich auch nicht mehr...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Knödel in Scheiben? Ich weiß nicht, ob meine Kinder bereit dafür sind. Interessant klingt es auf jeden Fall. Das Zeitproblem hatte ich beim Backen schon oft. "Einige Stunden, am Besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen." Drei Stunden vor dem Eintreffen der Gäste lese ich das am Liebsten.

      Löschen